Prof. Dr. Detlef Claus

Gepostet von am Jun 28, 2014 in Team

Prof. Dr. Detlef Claus

Prof. Dr. Detlef Claus

 

Prof. Dr. Detlef Claus

Facharzt für Neurologie

Prof. Claus, ehemaliger Chefarzt der neurologischen Abteilung des Krankenhauses Darmstadt, in welchem jährlich mehr als 5.000 Patienten mit neurologischen Beschwerden behandelt werden, ist in den Bereichen Epileptologie, Neuroradiologie, medizinische Rehabilitation, Geriatrie, Elektroenzephalographie, Elektromyographie, evozierte Potentiale, neurovaskulaerer Ultraschall und neuromuskulaerer Ultraschall spezialisiert.

In seinem Namen sind mehr als 300 wissenschaftliche Veröffentlichungen erschienen und er hat regelmäßig an der Universität Heidelberg doziert. 1990 wurde er von der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie mit dem Richard Jung Preis für seine wissenschaftlichen Arbeiten in dem Bereich der transkraniellen Magnetstimulation ausgezeichnet. Prof. Claus ist ein aktives Mitglied des wissenschaftlichen Journals fuer klinische  Neurophysiologie (Herausgeber: Thieme, Stuttgart).

1986 gastierte er neben Prof. J. Kimura sechs Wochen lang an der University of Iowa in den USA und wurde im selben Jahr vom General Medical Council in London als praktischer Arzt zugelassen. 1987 arbeitete er unter anderem zusammen mit Professor P.K. Thomas und Professor Anita Harding ein Jahr lang am National Queen Square Hospital London im Auftrag der Royal Society, ist seitdem Mitglied der Queen Square Alumnus Vereinigung und  steht im regelmäßigen Austausch mit anderen britischen Fachkollegen. Darüber hinaus wurde Prof. Claus wurde zum  Korrespondent für die American Academy of Neurology und das Royal College of Physicians in London ernannt.

Sein medizinisches Interessengebiet umfasst die klinische Neurologie, einschließlich der Schlaganfall-Prävention, Epilepsie, neurodegenerative Erkrankungen, Bewegungsstörungen, Polyneurophatie und neuromuskuläre Erkrankungen. Er verfügt über weitreichende Erfahrungswerte im Umgang mit den neuesten technischen Diagnoseausrüstungen, wie etwa der transkraniellen farbkodierten Duplexsonographie zur Schlaganfall-Prävention, so wie die neuromuskuläre Diagnostik (neuromuskuläre Erkrankungen, Muskelschmerzen, Engpasssyndrom). Ebenso erfahren ist er im Umgang mit dem zur Behandlung von Dystonie, Spastik und chronischen Schmerzen eingesetztem Nervengift Botulinum.

Prof. Claus hält zu folgenden Themen Vorträge:

  • Muskelschmerzen, lumbale Bandscheibenerkrankungen, Behandlung von Muskelverspannungen mit dem Nervengift Botulinum
  • Primäre und sekundäre Schlaganfallpraevention, Diagnosetechniken und medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten
  • Kopfschmerzen – Migräne: differenzierte Diagnosen und Behandlungsansätze, Schmerzbehandlung mit dem Nervengift Botulinum bei Kopfschmerzen
  • Epilepsie: klinische Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten
  • Periphere Nervenerkrankungen (Polyneurophatie): differenzierte Diagnosen und spezielle Therapiemöglichkeiten
  • Bewegungsstörungen: klinische Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten
  • Multiple Sklerose: Diagnose und Therapie